Schlagwort-Archive: Handwerk

Zwischen Employer Branding und Menschenopfern

Liddell lohnt sich, wenn man zwischen aufgemotzem Employer Branding, also Arbeitgebermarkenbildung, und glücklich ausgebeuteten Menschenopfern zu unterscheiden lernen möchte. Denn einen guten Chef „erkennt man nicht am guten Sitz der Krawatte“; allerdings auch nicht am schlechten Sitz der hauseigenen Uniformen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Unser tägliches Brot

Der „Deutsche Backkongress“ am 1. (kein Scherz) und 2. April in Wiesbaden wirft kontrastreich Schatten voraus – so kantig konturiert wie ein knuspriger Laib Brot. Höre ich aus der „Generation schlabbriges Toast“ etwa die Frage, was das sei – ein „Laib“ Brot? Nun, das sind runde, ovale und eckige Formen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

10 Gründe für Einkaufsmänner

„Männer sind Schweine – traue ihnen nicht mein Kind“, warnte die verräterische, einschmeichelnde und so genannte „Punkrock-Band“ namens „Die Ärzte“ alle Mädchen und Frauen und hoffentlich auch Groupies, um den Refrain mit der schwachen Begründung zu beenden: „Sie wollen alle nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Provokation zwischen Porno und Pommerel

Pressearbeit ist peinlich bis provokant, wenn keine Profis am Werke sind. Wahre Wunder erleben Redaktionen angesichts seltsamer Mitteilungen, die das Postfach verstopfen und Zeit rauben. Zwei Beispiele zwischen falschem Adressatentum, übertriebenem Geschichtenerzählen und inhaltlicher Bedeutungslosigkeit dienen hier als Lehrstücke.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar